Offenes Atelier | Bürgerstiftung Ludwigshafen

Worum geht es in diesem Projekt?

Dieses Förderprojekt der Kinder- und Jugendkunstschule unARTig des Kunstvereins Ludwigshafen unterstützt die BürgerStiftung seit einigen Jahren.

„Seit September 2010 bietet unARTig ein spezielles Angebot – ein Offenes Atelier für Jugendliche – mit großem Erfolg an. Das „Offenes Atelier“ ist ein besonderes Experimentierfeld für Jugendliche! Es ist ein Treffpunkt für Teenager ab 14 Jahren, die sich für Kunst interessieren und neue Erfahrungen machen wollen. Durch Experimentieren mit und Ausprobieren von unterschiedlichen Materialien und Techniken – Papier, Leinwand, Holz, Aquarellfarben, Bleistift oder Farbstift, Ölfarbe, Collage, Druck usw. – können eigene künstlerische Ideen umgesetzt werden. Die Teilnehmer bestimmen den Prozess selbst. Projekte, Museumsbesuche und Vieles mehr, das sich aus dem Offenen Atelier entwickelt, dient zur gemeinsamen, intensiven Auseinandersetzung mit einer Thematik. Für die Teilnahme ist lediglich eine Vorraussetzung wichtig: Neugierig auf die Künste sein

Was sind die Ziele?

Das Offene Atelier ist ein angstfreier Raum, frei von Noten und Leistungsdruck. Das Kernthema, das zur künstlerischen Gestaltung führt, sind die immer wiederkehrenden Fragen: Was will ich, was brauche ich, was kann ich und wie setze ich es um. Selbstreflexion, Einschätzung in das eigene Können, Mut zu ungewöhnlichen Lösungen, Vertrauen in die eigene Intuition, selbständiges und organisiertes Arbeiten, gedankliche Beweglichkeit, Lernen am eigenen Problem – all dies wird gefördert. Es besteht die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Disziplinen der Kunst je nach Interesse auseinanderzusetzen und sich einzuarbeiten.

Besonderheiten

Durch die direkte Anbindung der Jugendkunstschule an die Ausstellungen des Kunstvereins besuchen die Jugendlichen regelmäßig die Ausstellungen des Kunstvereins und werden so mit innovativen künstlerischen Positionen vertraut gemacht. Die Arbeit mit und vor dem Original bedeutet einen großen Motivationszugewinn sowohl für die Kunstbetrachtung als auch für die praktische Umsetzung. Neugierde wird geweckt und in der direkten und intensiven Auseinandersetzung mit junger Kunst die Wahrnehmung verfeinert. Neben der Arbeit im Atelier werden immer wieder Exkursionen in andere künstlerische Bereiche geplant (Film, Theater etc.)

Durch die Präsentation der eigenen Werke in Form von kleinen Ausstellungen oder Berichterstattungen in der Presse, einer Dokumentation in Form einer DVD oder Heftes erfahren die Jugendlichen eine Form der Wertschätzung, die zu weiterer Motivation führt.

Zurück